Gelungener Auftakt der C-Junioren in der neuen Spielzeit

Mit zwei deutlichen Siegen starteten die U 14 und U 15 in die neue Saison. Während die U 15 in der BOL beim Nachbarschaftsduell mit dem DFI mit 4:0 deutlich die Oberhand behielt, gelang der U 14 ebenfalls ein souveräner 6:0- Auftakterfolg bei der JFG Mangfalltal.

Nach der intensiven Vorbereitung, die im – vom Jugendleiter Andi Kubik perfekt organisierten – Trainingslager in Wagrain ihren Höhepunkt und Abschluss fand, waren die beiden Teams „heiß“ auf den Saisonstart in ihren jeweiligen Klassen.

Die U 15 musste gleich den schweren Gang zum DFI antreten, gegen die man sich in der Vergangenheit immer sehr schwer getan hatte. Bei hochsommerlichen Temperaturen wollten die 60er die in vielen Trainingseinheiten erarbeiteten taktischen und technischen Elemente gleich auf dem Aiblinger Kunstrasen im Spiel umsetzen. So wurde der Gegner von Beginn an durch frühes Pressing unter Druck gesetzt, wodurch es sofort zu schnellen Balleroberungen in der Hälfte der Gastgeber kam. In der Anfangsphase zeigte dann aber auch rasch das Manko der Truppe: Entweder war der letzte Pass zu ungenau oder der Torschuss wurde überhastet oder technisch unsauber abgefeuert. Deshalb dauerte es bis zur 11. Minute, ehe die Rosenheimer Überlegenheit auch im Ergebnis sichtbar wurde. Marlon Radzynski spielte einen guten Ball zu Marinus Schiller in die Spitze, der den Ball im Nachsetzen zum umjubelten Führungstreffer über die Linie beförderte. In diesem Stil ging es weiter. Die Angriffsbemühungen der Aiblinger wurden sicher im Keim erstickt und dann ergaben sich auf der Gegenseite viele Möglichkeiten. Maxi Estermann spielte in der 25. Minute von der Innerverteidigerposition einen tollen Ball ins Zentrum zu Marinus, der dieses Mal sofort kaltschnäuzig zum 2:0 einnetzte. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Nach dem Wechsel kamen die DFI-ler deutlich aggressiver auf das Feld zurück und es dauerte auch einige Minuten, bis sich die Rothosen auf diese veränderte Situation eingestellt hatten. Nach dieser kurzen Drangphase, in der es aber zu keinem wirklich gefährlichen Torschuss der Fußballschüler kam, übernahmen die 60er wieder das Kommando. Max Jägerbauer tankte sich auf der Seite geschickt durch und bediente mustergültig in der Mitte Marinus, der dadurch seinen Hattrick perfekt machte. Den Schlusspunkt setzte Max selbst, indem er dem Aiblinger Innenverteidiger beim Spielaufbau den Ball abluchste, dann sofort Richtung gegnerisches Tor stürmte und dem Torhüter keine Chance ließ.

Dadurch stand der insgesamt ungefährdete Auftaktsieg fest, der aber aufgrund der vielen vergebenen Möglichkeiten noch viel höher hätte ausfallen müssen.

Nur wenige Kilometer davon entfernt musste die U 14 kurz darauf in Willing bei der JFG Mangfalltal ran. Auch hier zeigte sich von Beginn an eine deutliche spielerische Überlegenheit, die aber – wie bei der U 15 – zu wenig in Tore umgemünzt wurde. Deshalb führte man zur Halbzeit nach Toren von Vinzenz Egger und Nico Hoffmann auch „nur“ 2:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die jungen Rothosen dann aber augenscheinlich das Tempo und kamen durch Sotirios Kostamenas schnell zum 3:0. Dadurch war die Gegenwehr der Mangfalltaler gebrochen und die U 14 erzielte durch Felix Hamm, der doppelt traf und Rico Bichler weitere Tore. Am Ende stand so ein deutlicher 6:0-Sieg zu Buche.

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com