Ordentliche zweite Hälfte beim nächsten Test

Im zweiten Vorbereitungsspiel für die neue Regionalligasaison traf der TSV 1860 Rosenheim in Eiselfing auf den Drittligisten SpVgg Unterhaching. Das Spiel stand im Zeichen der Stiftung Attl, alle Einnahmen kamen der Einrichtung zu Gute.

Nach einem gemeinsamen Mannschaftsfoto mit Kindern aus der Einrichtung gings bei sommerlichen Temperaturen temporeich los. Beide Trainer versuchten neue Erkenntnisse für die neue Saison zu erlangen.

Den ersten Treffer der Partie markierte die Spielvereinigung. Torjäger Stefan Schimmer zog nach einem Abpraller trocken von der Strafraumgrenze ab und markierte in der 15. Minute das 1:0.

Die 60er hielten gut dagegen und kamen postwendend durch einen Kopfball von Markus Einsiedler zur Ausgleichschance.

Moritz Heinrich erhöhte in der 21. Minute auf 2:0. Danach merkte man vor allem die körperliche Überlegenheit der Hachinger, die kurz vor der Pause noch zu zwei Treffern kamen. Maximilian Krauß sorgte nach schönem Zuspiel im Alleingang für das 3:0, Arne Naudts besorgte den 4:0 Pausenstand.

In der Pause dan die üblichen Wechsel bei Vorbereitungsspielen. Auf Rosenheimer Seite sorgten jetzt Stockenreiter, Sattelberger Tobias und Mayerl für frischen Wind. Rosenheim hatte auch die erste Chance im zweiten Durchgang. Mushkolaj verarbeitet eine Hereingabe mit der Hacke, knapp übers Tor. Spielbestimmend blieb weiter der Drittligist und kam durch Naudts zum 5:0. Nach kurzer Ablage am Fünfmeter-Raum schob er den Ball überlegt ins linke Eck, keine Chance für Keeper Stockenreiter.

In der Folge kam Rosenheim besser ins Spiel, ließ den Ball besser durch die eigenen Reihen laufen. Und hatten dabei auch die ein oder andere Torchance. Mayerl mit einem geblockten Schuss, ein Kopfball und ein Fernschuss von Mushkolaj und ein Schuss von Furch, der alleinstehend vorm Tor den Ball über die Latte zog, waren dabei die gefährlichsten.

Am Ende blieb es beim 5:0 für die SpVgg Unterhaching. Eine ordentliche Leistung der 60er in der zweiten Hälfte mit viel Engagement und Laufbereitschaft. Nächste Woche verabschiedet sich die Mannschaft vier Tage ins Trainingslager nach Unken um für den letzten Feinschliff zu sorgen.

Am Ende wars ein Erfolg für die Kinder der Stiftung Attl, und das war an diesem Tag eigentlich das Wichtigste.

Aufstellung 1860 Rosenheim:

Herzig (Stockenreiter), Wallner, Lenz, Maier, Moser (Sattelberger), Köhler (Kuchler), Shabani (Furch), Neumaier (Tobias), Einsiedler (Albrich), Mushkolaj, Hölzl (Mayerl)

Aufstellung SpVgg Unterhaching:

Gurski, Winkler (Göttlicher), Hagn, Schwabl, Heinrich, Krauß (Naudts), Hufnagl, Ehrlich, Mensah, Schimmer, Bauer

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com