Kategorie: U19

U19 weiterhin ungeschlagen: Unentschieden gegen Illertissen

Spieltag Nummer 5 für die U19 des TSV 1860 Rosenheim in der Bayernliga. Zu Gast an der Jahnstraße war der FV Illertissen. Die Ausgangslage war klar: die Rosenheimer wollten die nächsten drei Punkte, die Gäste aus Mittelschwaben nicht die dritte Niederlage in der noch jungen Saison einfahren.

Von Beginn an war der Rosenheimer Nachwuchs die tonangebende Mannschaft. Die erste Großchance hatte Michael Summerer nach einer guten Viertelstunde, als er im Sechzehner angespielt wurde und nur am glänzend parierenden Gästekeeper scheiterte. Illertissen stand sehr tief und die Rothemden taten sich in der Folge schwer Lösungen in der letzten Linie zu finden. Besser machten es die Gäste in der 32. Minute. Langer Freistoß aus dem Halbfeld, Rosenheim bringt den Ball nicht weg und Michael Schwarz markiert den Führungstreffer für die Gäste.

Unverändertes Bild in der zweiten Halbzeit. Rosenheim mit viel Ballbesitz gegen tiefstehende Gäste, die versuchten die Führung über die Zeit zu retten. Die jungen Rothemden blieben geduldig und nutzten eine Chance in der 76. Minute. Illertissens Torhüter konnte einen Schuss nicht festhalten, Nico Schiedermeier musste nur noch zum 1:1 einschieben. Sein viertes Tor im fünften Spiel.

 

In der Schlußviertelstunde erspielten sich die Jungs von Trainer Florian Heller noch einige Chancen, die aber nicht zwingend genug waren, um an diesem Tag mehr als einen Punkt einzufahren.

Für die Rosenheimer U19 geht es am kommenden Sonntag, 25. Oktober auswärts gegen den FC Memmingen, der mit drei Punkten nach drei Spielen auf Tabellenplatz 7 rangiert.

Aufstellung: Wimmer, Elouafai (58. Schunko), Salkic, Schreiner, Cosentino (58.Kamuf), Müller(58.Schweder), Summerer, Salihu, Krasniqi, Jesse, Schiedermeier

Mit frischer Energie in die Zukunft – Neue Abteilungsleitung bei den 60er Fußballern gewählt

Die Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung des TSV 1860 Rosenheim stand in diesem Jahr ganz im Zeichen der Neuwahlen der Abteilungsleitung. Im großen Saal im Gasthof Höhensteiger in Westerndorf konnte die Versammlung unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln optimal durchgeführt werden.

In ihrem Bericht über die vergangene Saison erläuterten die Abteilungsleiter Franz Höhensteiger und Nico Foltin neben den sportlichen Erfolgen die Herausforderungen, die der Verein in der Coronazeit meistern musste. Im Jugendbereich konnte das erfolgreichste Jahr vermeldet werden mit einer Vielzahl an Aufstiegen. Mittlerweile messen sich alle Jugendmannschaften in den höchsten bayerischen Ligen.

In einer kleine Rückschau auf die vergangenen sechs Jahre ihrer Amtszeit stellten Höhensteiger und Foltin noch einmal die Meilensteine ihrer Amtszeit vor, wo neben der Installation von Hans Kroneck und Andi Kubik als sportliche Leiter Herren und Jugend vorallem die Kooperation mit dem Drittligisten SpVgg Unterhaching zu nennen ist.

Kassier Sandro Sacco konnte ein positives Ergebnis in seinem Finanzbericht vermelden, worauf die Versammlung das Abteilungsleiter-Team einstimmig entlastete.

Hauptvereinsvorstand Herbert Borrmann bedankte sich in seinem Grußwort nochmals bei den scheidenden Abteilungsleitern. „Der stetige offene Austausch hat mir große Freude gemacht, denn es ging immer um die Sache,“ so Borrmann.

Danach stand die Neuwahl an. Zum neuen Abteilungsleiter wurde Alexander Neiser gewählt. Neiser war viele Jahre Abteilungsleiter beim TSV Bad Endorf und bringt viel Erfahrung für dieses Amt mit. Sein Stellvertreter wir Ömer Kaya, der selbst in der Jugend als Spieler im Verein war und viele Jahre als Trikotsponsor aktiv war.

Das neue Führungsteam komplettiert Frank Teschner als neuer Finanzchef. Teschner ist langjähriges 60er Mitglied und in den letzten Jahren Teil der Führungscrew der Fußballabteilung. Darüber hinaus hat er im Verein bereits einige Ämter bekleidet.

„Wir wollen den eingeschlagenen Weg weitergehen, den Verein weiterentwickeln und professionalisieren. Sportlich stehen wir sehr gut da, jetzt gilt es die Rahmenbedingungen und die Infrastruktur nachzuziehen. Wir sind als Team hochmotiviert und freuen uns auf die kommenden Aufgaben“, so der neue Abteilungsleiter Alexander Neiser bei seinen ersten Worten nach der Wahl.

Die Versammlung wurde traditionell mit dem 60er Lied beendet.

Die neue Abteilungsleitung der 60er Fußballer: Frank Teschner, Ömer Kaya, Alexander Neiser (v.l.n.r)

 

Die “alte” Abteilungsleitung sagt Danke

Liebe 60er-Fußballfamilie,

auf diesem Weg dürfen wir „alten“ Abteilungsleiter Franz Höhensteiger, Nico Foltin und Sandro Sacco uns von euch verabschieden. Im Rahmen der Neuwahlen auf der Jahreshauptversammlung haben wir uns nicht mehr zur Verfügung gestellt.

Wir möchten uns bei euch recht herzlich bedanken bei euch für 6 erlebnisreiche, intensive und spannende Jahre mit vielen emotionalen Erlebnissen. Es waren die Menschen, denen wir begegnet sind, die diese Zeit so besonders gemacht hat. Und die den Sport genauso lieben, wie wir. Für uns standen immer die Interessen des Vereins im Vordergrund und wir sind sehr glücklich, dass wir an der Geschichte des Vereins mitgestalten durften.

Wir alle zusammen waren immer ein tolles Team, jeder einzelne war wichtig und hat seinen Teil beigetragen. Wir haben gemeinsam gewonnen, gemeinsam verloren, miteinander gelacht, geweint, gestritten, gefeiert. Danke dafür!

Wir wünschen unseren Nachfolgern Alexander Neiser, Ömer Kaya und Frank Teschner viel Erfolg und viel Freude bei Ihrer neuen Aufgabe. Ihr werdet sie sicherlich bald persönlich kennenlernen. Bitte unterstützt sie auf ihrem Weg, den Verein weiterzuentwickeln genauso aktiv, wie ihr es bisher gemacht habt, denn es geht einzig darum, den von uns so geliebten Fußball in Rosenheim und der Region und beim TSV 1860 Rosenheim nach vorne zu bringen.

Vielen Dank nochmal, bleibt alle gesund

Euer Franz, Sandro und Nico

 

U19 mit Remis im Topspiel

Spieltag 3 stand an diesem Wochenende für die Rosenheimer U19 an. Die Rothosen derzeit Tabellenführer trafen auf den Tabellenzweiten TSV 1860 München.

Gleich zu Beginn legten beide Teams ein enormes Tempo und eine hohe Intensität an den Platz. Immer wieder gab es Chancen für die Heimmannschaft aber auch für die Gäste. Letztendlich fiel aber kein Treffer und man ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In Durchgang Nr.2 erreichte dieses Spiel dann seine Höhepunkte. Ein Angriff der Rothemden in der 60. Minute über die linke Seite, David Kamuf setzte zum Sprint an und überlief die gesamte Abwehr der Löwen, die ihn nur noch mit einem Foul im 16er stoppen konnten. Nico Schiedermeier trat den folgerichtigen Strafstoß an, konnte diesen aber nicht verwandeln. Nur 5 Minuten später der Führungstreffer für den Rosenheimer Nachwuchs. Nach einem Freistoß kam der Ball im Rückraum zu David Kamuf, der das Spielgerät direkt nam und einnetzte.
Leider hielt die Führung nicht lange, denn in der 67. Minute trafen die Münchner zum 1:1. In der Folge kamen die Rothosen noch zu guten Chancen, konnten aber kein weiteres Tor mehr erzielen und es blieb beim 1:1 Unentschieden.

Man steht somit nach 3 spielen mit 7 Punkten da und kann sehr zufrieden sein.
Für die Rosenheimer geht es am Freitag, den 09.10 um 18:30 Uhr im Pokal zuhause gegen den SV Schalding Heining. Am Sonntag, den 11.10 trifft man in der Liga dann auswärts gegen FC Deisenhofen. Anpfiff ist um 13:00 Uhr.

Aufstellung: Wimmer, Salkic, Schreiner, Cosentino, Kamuf, Kilic (76. Elouafai), Summerer, Salihu (46. Reimer), Krasniqi, Jesse, Schiedermeier