Erfolgreiches Trainingslager in Tirol

8 Jul

Vier intensive Tage verbrachte die Regionalliga-Mannschaft im österreichischen Unken. Neben der Trainingsarbeit legte das Trainerteam großen Wert auf die Entwicklung des Teamspirit. Zweimal testete die Mannschaft auch, am Freitag gegen die Stadtkollegen vom Sportbund Rosenheim (Ergebnis 4:1) und zum Abschluss erzielte man noch ein 3:0 gegen Wörgl.

Die Atmosphäre und Voraussetzungen im Mannschaftshotel Heutaler Hof waren optimal, der Saisonstart kann für die 60er kommen.

Hier ein paar Impressionen aus dem Trainingslager:

Vorletzter Test – 4:1 Sieg gegen den Sportbund

5 Jul

Im Trainingslager der 60er im österreichischen Unken trafen die roten Rosenheimer auf die grünen Rosenheimer vom Sportbund Rosenheim. Nach einer langen und intensiven Trainingseinheit am Vormittag ging es für die 60er nochmal darum, an die Belastungsgrenze zu gehen. Mit Furch, Albrich, Sattelberger und Keereerom standen gleich vier „Junge“ in der Startelf. Die 60er versuchten von Anfang an das Tempo hoch zu halten und hatten von Beginn an mehr Spielanteile. Weiterhin das große Manko der 60er bleibt das Erarbeiten und Verwerten von Torchancen. In der 20. Minute dann das 0:1 für den Sportbund. Keeper Mario Stockenreiter spielten den Ball von hinten flach heraus, direkt in den Fuß von Max Kern, der locker zum 0:1 ins leere Tor einschieben konnte.

Ab diesem Zeitpunkt kam der Sportbund besser ins Spiel, konnte die Partie offener gestalten.

Es dauerte bis zur 36. Minute bis die 60er zum Ausgleich kamen. Unübersichtliche Situation im Strafraum des Sportbund, ein Abpraller eines Sportbundspielers landete im Tor zum Ausgleich. Mit 1:1 ging’s in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wechselte Trainer Thomas Kasparetti einmal die komplette Mannschaft. Und es zeigte sich gleich die nötige Durchschlagskraft im Angriff. Mit einem tollen Fernschuss und einer starken Einzelaktion stellte Mushkolaj mit einem Doppelschlag auf 3:1.

In der Folge hatten Mushkolaj, Majdancevic und Moser die Chance, das Ergebnis weiter zu erhöhen.

Moritz Moser war es dann, der in der 86. Minute einen tollen Spielzug der 60er zum 4:1 Endergebnis verwertete.

Am Sonntag gehts zum letzten Test zum SV Wörgl.

Tore:

0:1 Max Kern (20.)

1:1 Eigentor (36.)

2:1 Luftotar Mushkolaj (55.)

3:1 Luftotar Mushkolaj (57.)

4:1 Moritz Moser (86.)

Aufstellung:

Stockenreiter (Herzig)

Wallner (Lenz)

Köhler (Kuchler)

Sattelberger (Fambo)

Tobias (Moser)

Neumeier (Demolli)

Mayerl (Linner)

Albrich (Shabani)

Goncalves (Hölzl)

Furch (Mushkolaj)

Keereerom (Majdancevic)

Fußball hilft – Benefizspiel für die Stiftung Attl

1 Jul

Am Sonntag standen sich auf dem Sportplatz von Eiselfing der Drittligist SpVgg Unterhaching und der Regionalligist TSV 1860 Rosenheim für ein Testspiel gegenüber. Beide Mannschaften befinden sich gerade in der Vorbereitung auf die neue Saison.

Neben dem Fußball ging es aber in erster Linie um den guten Zweck. Mit den Erlösen aus dem Spiel unterstützen beide Vereine und der gastgebende TSV Eiselfing die Einrichtungen der Stiftung Attl.

Continue reading

Zusammenarbeit ausgebaut: COROX ziert künftig die Brust der Regionalliga Mannschaft

1 Jul

Im Rahmen der offiziellen Teampräsentation der Regionalliga Mannschaft des TSV 1860 Rosenheim in der Vinothek Hacker in Rosenheim konnten die Verantwortlichen auch den neuen Trikotsponsor präsentieren.

Ab der neuen Saison ziert COROX die Brust des Regionalligisten.

COROX ist eine Trainingsmethode, entwickelt vom Therapiezentrum Friedl, die die Grundathletik sowie Schnelligkeit schult und vor Verletzungen vorbeugt.

Die Werte und der Zusammenhalt des Vereins sowie die Erfahrungen in der bisherigen Zusammenarbeit haben die COROX Verantwortlichen dazu bewegt, ihr Engagement auszubauen.

„Wir freuen uns sehr, einen Anteil zur nachhaltigen Weiterentwicklung des Vereins beizutragen“, so Hans Friedl, der „Erfinder“ von COROX.

„Uns verbindet bereits eine langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit, die wir jetzt weiter intensivieren. Wir passen wunderbar zusammen, haben gleiche Ansichten, wie wir uns gemeinsam entwickeln wollen. Das ist ein tolles Miteinander“, so Abteilungsleiter Franz Höhensteiger.

Abteilungsleiter Nico Foltin, Sandro Sacco, Franz Höhensteiger mit Evi und Hans Friedl von COROX

Ordentliche zweite Hälfte beim nächsten Test

30 Jun

Im zweiten Vorbereitungsspiel für die neue Regionalligasaison traf der TSV 1860 Rosenheim in Eiselfing auf den Drittligisten SpVgg Unterhaching. Das Spiel stand im Zeichen der Stiftung Attl, alle Einnahmen kamen der Einrichtung zu Gute.

Nach einem gemeinsamen Mannschaftsfoto mit Kindern aus der Einrichtung gings bei sommerlichen Temperaturen temporeich los. Beide Trainer versuchten neue Erkenntnisse für die neue Saison zu erlangen.

Den ersten Treffer der Partie markierte die Spielvereinigung. Torjäger Stefan Schimmer zog nach einem Abpraller trocken von der Strafraumgrenze ab und markierte in der 15. Minute das 1:0.

Die 60er hielten gut dagegen und kamen postwendend durch einen Kopfball von Markus Einsiedler zur Ausgleichschance.

Moritz Heinrich erhöhte in der 21. Minute auf 2:0. Danach merkte man vor allem die körperliche Überlegenheit der Hachinger, die kurz vor der Pause noch zu zwei Treffern kamen. Maximilian Krauß sorgte nach schönem Zuspiel im Alleingang für das 3:0, Arne Naudts besorgte den 4:0 Pausenstand.

In der Pause dan die üblichen Wechsel bei Vorbereitungsspielen. Auf Rosenheimer Seite sorgten jetzt Stockenreiter, Sattelberger Tobias und Mayerl für frischen Wind. Rosenheim hatte auch die erste Chance im zweiten Durchgang. Mushkolaj verarbeitet eine Hereingabe mit der Hacke, knapp übers Tor. Spielbestimmend blieb weiter der Drittligist und kam durch Naudts zum 5:0. Nach kurzer Ablage am Fünfmeter-Raum schob er den Ball überlegt ins linke Eck, keine Chance für Keeper Stockenreiter.

In der Folge kam Rosenheim besser ins Spiel, ließ den Ball besser durch die eigenen Reihen laufen. Und hatten dabei auch die ein oder andere Torchance. Mayerl mit einem geblockten Schuss, ein Kopfball und ein Fernschuss von Mushkolaj und ein Schuss von Furch, der alleinstehend vorm Tor den Ball über die Latte zog, waren dabei die gefährlichsten.

Am Ende blieb es beim 5:0 für die SpVgg Unterhaching. Eine ordentliche Leistung der 60er in der zweiten Hälfte mit viel Engagement und Laufbereitschaft. Nächste Woche verabschiedet sich die Mannschaft vier Tage ins Trainingslager nach Unken um für den letzten Feinschliff zu sorgen.

Am Ende wars ein Erfolg für die Kinder der Stiftung Attl, und das war an diesem Tag eigentlich das Wichtigste.

Aufstellung 1860 Rosenheim:

Herzig (Stockenreiter), Wallner, Lenz, Maier, Moser (Sattelberger), Köhler (Kuchler), Shabani (Furch), Neumaier (Tobias), Einsiedler (Albrich), Mushkolaj, Hölzl (Mayerl)

Aufstellung SpVgg Unterhaching:

Gurski, Winkler (Göttlicher), Hagn, Schwabl, Heinrich, Krauß (Naudts), Hufnagl, Ehrlich, Mensah, Schimmer, Bauer