Kategorie: Förderverein

Fußballabteilung will sich breiter aufstellen – neues Führungsteam soll übernehmen, bisherige Abteilungsleitung wird weiter unterstützen

Noch ruht der Ball in der Regionalliga Bayern. Stillstand herrscht beim TSV 1860 Rosenheim dennoch nicht. Hinter den Kulissen wird fleißig an der Zukunft des Vereins gebastelt.

Vor sechs Jahren übernahmen Franz Höhensteiger, Sandro Sacco und Nicolas Foltin die Verantwortung in der Fußballabteilung des Rosenheimer Traditionsclubs. Im Oktober stehen Neuwahlen an. In der ersten Reihe werden alle drei nicht mehr antreten, dem Verein bleiben sie aber verbunden.

„Es war für uns eine Herzensangelegenheit, wir waren alle Spieler dieses Vereins und wollten mithelfen, den Verein weiterzuentwickeln“, so Nicolas Foltin. „Neben der sportlichen Weiterentwicklung hatte die solide Finanzplanung bei uns immer höchste Priorität“, ergänzt Sandro Sacco. „Der Anfang war sehr schwierig, wir hatten wenig Ahnung, wie alles funktioniert, aber gemeinsam haben wir Schritt für Schritt dazugelernt“, sagt Franz Höhensteiger.

Bewährt hat sich die Teamstruktur, die Verantwortung war immer auf mehreren Schultern verteilt. Deshalb soll nun ein neues Führungsteam übernehmen, der Verein will sich breiter aufstellen. „Wir haben viele Gespräche geführt und werden unseren Mitgliedern ein neues Team vorschlagen. Alle kommen aus der Region, haben einen engen Bezug zum Verein oder kennen das Fußballgeschäft“, erklärt Sandro Sacco.

Alex Neiser, bisher beim TSV Bad Endorf soll nun gemeinsam mit Ömer Kaya und Frank Teschner die Geschicke des Vereins leiten. Dazu gibt es mit den beiden Sportlichen Leitern Hans Kroneck und Andi Kubik Unterstützung, Helmut Fleidl soll sich ums Thema Sponsoring kümmern, Christian Schwalm um die Medienarbeit. Und Franz Höhensteiger und Nicolas Foltin werden weiterhin ihr Wissen einbringen und die neue Mannschaft bestmöglich unterstützen.

Franz Höhensteiger noch einmal: „In diesem Verein steckt noch großes Potential. Unsere Jugendarbeit ist im Moment herausragend und die Weiterentwicklung der Kooperationen mit der SpVgg Unterhaching und dem Sportbund Rosenheim bringt den Fußball in der ganzen Region weiter nach vorne. Gemeinsam mit dem neuen Team wollen wir daran weiterarbeiten. Das letzte Wort haben natürlich unsere Mitglieder“.

Die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen ist für Anfang Oktober geplant. Die Planungen für eine Umsetzung unter Corona Bedingungen laufen gerade.

Bis Oktober noch in der ersten Reihe bei den 60ern: Nicolas Foltin, Franz Höhensteiger und Sandro Sacco

60er Fans aufgepasst – holt euch euer Solidaritätspaket

Die Spiele im heimischen Fußball ruhen noch bis Anfang September. Die Corona-Zeit bringt Herausforderungen nicht nur für die Wirtschaft sondern auch für die Fußballvereine.

Gemeinsam mit ihren großartigen Partnern haben sich die 60er eine Solidaritätsaktion ausgedacht – von der alle Seiten profitieren können – der Verein, seine Partner und vor allem alle diejenigen, die sich ein Paket holen. In den Paketen erhalten sie wertvolle Gutscheine der Partner und dazu gibt’s jeweils 2 Tickets für ein Heimspiel der Sechzger (je nach Paket VIP-Ticket oder Sitzplatz) – mitmachen lohnt sich!

Ein großes Dankeschön von Vereinsseite geht an die beteiligten Partner druck24-bayern.de, COROX Therapie- und Trainingszentrum Hans Friedl, Reiseservice Sacco, Camba Bavaria, Adlmaier for Men, Vinothek Hacker, Rübwerbung, Allianz Frank Teschner, Bäckerei Konditorei Café Schiedermeier, Jack & Jones Rosenheim, die Bayerische.

So wird’s gemacht:

Die Spieler und Vereinsverantwortliche liefen Ihnen ihr Paket frei Haus (innerhalb des Landkreis Rosenheim) und sie zahlen bequem per Rechnung.

Behalten sie die Angebote im Blick, die Pakete werden immer wieder aktualisiert (so lange der Vorrat reicht).

Unterstützen sie so den TSV 1860 Rosenheim und seine Partner, denn gemeinsam sind wir stark.

Ein Lied für Rosenheim – 60er Vereinslied jetzt zum Download als Klingelton – Einnahmen zur Unterstützung des RoMed Klinikums in der Corona-Krise

Es gibt legendäre Vereinshymnen in der Fußballwelt. Die sicherlich bekannteste ist die des FC Liverpool. “You’ll Never Walk Alone” singen die Fans vor jedem Heimspiel aus voller Kehle.

Auch der TSV 1860 Rosenheim hat eine traditionelle, legendäre Vereinshymne, die zu besonderen Vereinsanlässen immer wieder angestimmt wird. Jetzt haben die Verantwortlichen dieses Lied neu produzieren und aufnehmen lassen. In der Rückrunde wollte der Verein das Lied seinen Zuschauern und Fans im Stadion präsentieren. Doch die derzeitige Situation hat das verhindert.

Jetzt bieten die 60er gemeinsam mit ihrem Partner druck24-bayern.de die Möglichkeit, sich den Song als Klingelton runterzuladen und dabei auch noch Gutes zu tun. „Wir stehen in dieser Zeit weiterhin hinter dem Verein und können mit unseren Voraussetzungen auf unserer Plattform druck24-bayern.de hier dieses Angebot machen,“ so Helmut Fleidl von druck24-bayern.de.

„Wir haben einen tollen neuen Vereinssong, der für alle 60er und alle Rosenheimer wirklich was Besonderes ist. Wir wollen ihn auf unserer Seite 1860rosenheim.de und auf druck24-bayern.de zum Download als Klingelton zur Verfügung stellen. Die Einnahmen aus den Downloads sollen dem Rosenheimer RoMed Klinikum zu Gute kommen, das in dieser Zeit eine großartige Arbeit leistet. Wenn wir diese schwierige Zeit überstanden haben möchten wir auch gerne alle Mitarbeiter ins Stadion einladen und mit ihnen ein großes Fußballfest feiern,“ so der stellvertretende Abteilungsleiter Nicolas Foltin.

Also, Song downloaden, Musik genießen und Gutes tun! Sei dabei!

Sport verbindet – Spendenaktion für den Kongo bei den 60er

Wenn sich zwei Menschen verschiedener Kulturen, irgendwo auf dem Globus treffen,  dann können sie sich immer über ein Thema austauschen. Der Fußball sorgt immer für Gesprächsstoff.  Sport verbindet über Grenzen, Kontinente und Rassen hinweg. Die Förderverein TSV 1860 Rosenheim unter Sabine Maier unterstützt seit Jahren die örtliche Jugendarbeit. Inzwischen sehen sie sich auch für ihre Fußballkameraden in Afrika in der Verantwortung.

Im Rahmen des Projekts 1000 Schulen für Afrika baut eine Kolpingsfamilie  eine Schule in Bomongo in der Demokratischen Republik Kongo. Dieses Dorf liegt im ärmsten Teil des ärmsten Landes der Welt. Beim Regionalligaspiel des TSV 1860 Rosenheim gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Nürnberg wurde deshalb für diese Schule gesammelt. Sie wird etwa 40 000 € kosten. Die meiste Arbeit wir dabei in ehrenamtlich von den Dorfbewohnern geleistet. 

Aber es gab nicht nur Geld. Insgesamt 10 Sätze Trikots gehen an die freiwilligen Arbeiter. Damit soll ihr Einsatz belohnt werden. Zudem ist es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen im Fußballsport Leistung zeigen dürfen.  Für eine neue Schule in Togo gab es gab es eine ähnliche Aktion. Von den Trikots der dortigen Mannschaft waren die Gegner so beeindruckt, dass sie ein Jahr lang jedes Spiel gewannen. Dies wünschen die Spieler des TSV 1860 Rosenheim auch ihrer Fußballmannschaft in Bomongo.  Ihr eigenes Fußballspiel gegen Nürnberg ging zwar 4 zu 2 verloren.  Und das obwohl die Kinder im Kongo für die Rosenheimer fest die Daumen drückten.

Spenden für die Schule können unter folgender Kontonummer eingezahlt werden, jeder Euro wird für den Bau verwendet.

Kolpingfamilie Olching

Stichwort: 1000 Schulen – Grundschule Bomongo

V&R Fürstenfeldbruck

IBAN DE85 7016 3370 0103 2350 68

BIC GENODEF1FFB