Vereinbarung besiegelt – TSV 1860 Rosenheim und SpVgg Unterhaching unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

7 Jun

Im April haben beide Vereine die Vertiefung ihrer bereits bestehenden Kooperation bereits angekündigt, jetzt wurde im Rahmen des Relegationsspiels des TSV 1860 Rosenheim gegen DJK Gebenbach die Kooperationsvereinbarung vom Präsidenten der SpVgg Unterhaching Manfred Schwabl und 60er Abteilungsleiter Franz Höhensteiger unterzeichnet.

Im Dezember 2017 begann die Zusammenarbeit des TSV 1860 Rosenheim mit der SpVgg Unterhaching. Unter dem Motto „Gemeinsam für die Jugend“ haben sich die Vereine zum Ziel gesetzt, ambitionierte Fußballtalente der Region bestmöglich zu fördern. Seither stehen Jugendleitung und Jugendtrainer in stetigem Austausch. Schwerpunkte sind hierbei die gegenseitige Weiterentwicklung der Talente, sowie die gemeinsame Weiterbildung der Trainer. Jetzt bekommt die Kooperation nach intensiven Planungsgesprächen ihre Weiterführung im Herrenbereich.

Die Förderung von jungen regionalen Talenten soll nicht im Jugendbereich abgeschlossen werden, sondern seinen Fortbestand auch im Herrenbereich finden, um ihnen dort die nötige Spiel- und Wettkampfpraxis zu bieten. So kann für eine nachhaltige und langfristige Förderung für alle Talente im Südost-Oberbayerischen Raum gesorgt werden. Ein einmaliges Modell in der Region, von dem die Talente der ganzen Region profitieren werden und das die langfristige, nachhaltige und strategische Ausrichtung der beiden Vereine zeigt.

60er Abteilungsleiter Franz Höhensteiger und SpVgg Unterhaching Präsident Manfred Schwabl bei der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung