U 15 mit Sieg und Unentschieden gegen starke Mitkonkurrenten, U 14 siegt dreifach

6 Okt

Eine intensive Englische Woche hatten die C-Junioren zu absolvieren. Während die U 15 nach einem schwächeren Auftritt und dem daraus resultierenden 1:1-Unentschieden gegen den SV Planegg-Krailling drei Tage später einen hart umkämpften 1:0-Auswärtssieg beim SC Fürstenfeldbruck folgen ließ, hielt sich die U 14 mit drei Erfolgen gegen den SV-DJK Kolbermoor, den VfR Garching und den SV Prutting schadlos.

Am Tag der Deutschen Einheit war bei der U 15 der SV Planegg an der Jahnstraße zu Gast. Und gleich in der Anfangsphase wurde klar, warum die Münchner Vorstädter unbedingt in die Bayernliga wollen. Mit schnellem und druckvollem Spiel wurden die Rothosen in die Defensive gedrängt, oft waren unsere Jungs in der ersten Hälfte bei den Zweikämpfen zu spät dran. So erspielten sich die Gäste ein klares Übergewicht und auch einige Einschussmöglichkeiten. Allerdings bedurfte es dann einer Standardsituation, dass die verdiente Gästeführung fiel. Nach einer blitzsauberen Grätsche, bei der Seppi Stellner eindeutig den Ball spielte und den Gegner überhaupt nicht berührte, pfiff der Schiedsrichter zur Verwunderung aller Freistoß. Der Kapitän der Planegger legte sich den Ball zurecht und zirkelte ihn perfekt über die Mauer ins Kreuzeck des Rosenheimer Tores. In der Folge bestimmten weiter die Münchner das Geschehen und die 60er mussten froh sein, dass es zur Pause „nur“ 0:1 stand. Nach einer berechtigten Kabinenpredigt kamen die Gastgeber dann aber auch mit mehr Elan aus der Kabine zurück. Nun diktierten sie die Partie und hatten sofort einige gute Einschussmöglichkeiten, die aber entweder leichtfertig vergeben oder vom Gästekeeper zunichte gemacht wurden.Deshalb bedurfte es ein wenig der Mithilfe des Schiedsrichters, dass die 60er doch noch zum Ausgleich kommen konnten. Nachdem er zuvor ein klares Handspiel übersehen hatte, pfiff er kurz darauf als Konzessionsentscheidung einen leichten Rempler der Planegger im Strafraum. Anderl Stelzer behielt die Nerven und verwandelte den Elfer sicher zum Ausgleich. Trotz großem Engagements auf beiden Seiten ergaben sich keine weiteren klaren Chancen und es blieb beim gerechten Remis.

Drei Tage später stand schon die Auswärtsprüfung bei einem weiteren Aufstiegsfavoriten, dem SC Fürstenfeldbruck, auf dem Programm. Dieses Mal kamen die 60er besser ins Spiel. Taktisch diszipliniert wurde gut verschoben, sodass die Gastgeber zwar viel Ballbesitz hatten, daraus aber kein Kapital schlagen konnten. Ganz allmählich übernahmen unsere Burschen dann auch das Kommando. Nach einem schnellen Konter über Dominik Köck hatte Max Jägerbauer eine gute Einschussmöglichkeit, die er aber leider ein wenig verzog. In der 27. Minute fiel aber dann doch der Führungstreffer. Maxi Estermann schlug einen Freistoß präzise auf den Elferpunkt. Seppi Stellner legte mit dem Kopf quer zu Anderl Stelzer, der mit eingelaufen war und die Kugel zur umjubelten Führung über die Linie drückte. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die an diesem Tag in Schwarz-Weiß auflaufenden Rothosen viel erstklassige Tormöglichkeiten. Aber wie so oft haperte es wieder an der Chancenverwertung. So blieben die Gastgeber im Spiel und trotz Unterzahl – ein Brucker Spieler sah wegen einer Tätlichkeit eine berechtigte rote Karte – drängten sie gegen Ende mächtig auf den Ausgleich. Mit vereinten Kräften und einem starken Torhüter Valentin Franz, der bei einigen Situationen glänzend reagierte, wurde der wichtige Auswärtssieg schließlich unter Dach und Fach gebracht. Eine ähnlich engagierte Leistung wird auch nächste Woche nötig sein, wenn es zum punktgleichen Tabellenführer Arcadia Messestadt geht!

Die U 14 startete bereits am Dienstag in die Englische Woche. Gegen den SV-DJK Kolbermoor gab es einen klaren 7:0-Heimsieg, bei dem spielerisch eine deutliche Verbesserung zu den letzten Partien zu erkennen war. Moritz Dalpiaz (3x), Domi Köck (2x), Hansi Müller und Felix Hamm steuerten die Treffer zum auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg bei. Am Feiertag ging es zur U 14-Vertretung des Regionalligisten VfR Garching. In einem intensiven Testspiel setzte man sich am Ende mit 4:2 gegen einen starken Gastgeber durch. Vierfacher Torschütze bei den Rothosen war dabei Konsti Petrov. Bereits zwei Tage später wartete der SV Prutting als Prüfstein in der Liga. Nach verhaltenem Beginn und wenig zwingenden Aktionen dauerte es eine Weile, bis der Führungstreffer fiel. Wiederum Konsti Petrov brach mit seinem Doppelpack den Bann, ehe Felix Hamm und Raphi Kohlhofer zum 4:0-Pausenstand erhöhten. Nach dem Seitenwechsel war es ein Spiel auf ein Tor. Hansi Müller und Rico Bichler sorgten mit ihren beiden Treffern für den 6:0-Endstand. Insgesamt zeigt bei der U 14 die Formkurve nach oben, wobei sich auch hier die mangelnde Chancenverwertung durch alle Spiele zieht.