„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht“ – Herren starten gut vorbereitet in die Restsaison

6 Mrz

Es geht wieder los in der Regionalliga Bayern, für den TSV 1860 Rosenheim ist die Mission klar: Klassenerhalt sichern! Für die Coaches Thomas Kasparetti und Gerry Straßhofer sowie den Sportlichen Leiter Hans Kroneck war die Winterpause alles andere als erholsam. Die Hinrunde wurde noch einmal genauesten analysiert, viele Stunden Videos studiert und der Plan für die restlichen Spiele aufgestellt. Ein Plan, von dem alle Beteiligten überzeugt sind.

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht wirklich alles intensiv analysiert und im Rahmen der Vorbereitung unseren neuen Plan in die Mannschaft getragen. Den Feinschliff haben wir uns im Trainingslager geholt. Alle ziehen super mit. Wir sind fest davon überzeugt unser Ziel so zu schaffen,“ so Kroneck.

„Die Truppe ist hoch motiviert und freut sich auf den Start in die Restsaison“, ergänzt Kasparetti.

Für diesen Plan steht Kasparetti auch neues Personal zur Verfügung. Verstärkung gab es unter anderem vom Kooperationspartner. Christoph Ehlich und Stephan Mensah konnten in der Vorbereitung überzeugen, ein Einsatz der beiden am Samstag ist wahrscheinlich. Ebenfalls überzeugt hat Torhüter Jakob Maier. Der Neuzugang aus der U19 des FC Bayern München wird am Samstag sein Regionalliga Debüt in Rosenheim geben.

„Vor allem offensiv haben wir an Flexibilität dazugewonnen. Mit Achitpol Keereerom aus unserer eigenen U19 und Stephan Mensah haben wir großartige zusätzliche Möglichkeiten in der Offensive“, so Kasparetti.

Neuzugang Niclas Anspach ist auf einem guten Weg nach seiner Verletzung, auf ihn wird Kasparetti in Kürze ebenfalls zurückgreifen können. Einen Wehmutstropfen brachte die Vorbereitung allerdings mit sich, Eigengewächs Markus Sattelberger, der eine starke Hinrunde gespielt hat, fällt mit einer Knieverletzung für den Rest der Saison aus.

Mit dem 1. FC Nürnberg II wartet gleich ein ordentlicher Gradmesser für die Roten aus Rosenheim. Platz 3 hinter den beiden Platzhirschen Türkgücü München und dem FC Schweinfurt spricht Bände über die Stärke der Truppe von Coach Marek Mintal.

„Nürnberg ist eine äußerst spielstarke Mannschaft, sie überzeugen mit ihrem sehr effizienten Spiel. Überraschend bei den Bundesliga Nachwuchsmannschaften ist immer, wer auf dem Platz steht. Sie haben eine wirklich überragende Hinserie gespielt und stehen zu Recht auf dem 3. Platz,“ weiß Kasparetti. „Lukas Schleimer und Philipp Harlass werden wir im Blick haben, aber in erster Linie werden wir unser Spiel machen.“

Die Mission Klassenerhalt beginnt in Rosenheim. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr im Jahnstadion.

Pünktlich zum Rückrundenstart: Legendäres 60er Lied wurde neu aufgenommen! Premiere beim ersten Heimspiel am 7. März

4 Mrz

Es gibt legendäre Vereinshymnen in der Fußballwelt. Die sicherlich bekannteste ist die des FC Liverpool. „You’ll Never Walk Alone“ singen die Fans vor jedem Heimspiel aus voller Kehle.

Auch der TSV 1860 Rosenheim hat eine traditionelle, legendäre Vereinshymne, die zu besonderen Vereinsanlässen immer wieder angestimmt wird. Jetzt haben die Verantwortlichen dieses Lied neu produzieren und aufnehmen lassen. Unterstützung gabs dabei vom Mühldorfer Musiker und Produzenten Rainer Amasreiter, er hat den das Lied neue arrangiert und ihm einen modernen Sound verpasst.

Seine Premiere feiert der Song beim ersten Heimspiel am 7. März gegen den 1. FC Nürnberg II.

Natürlich soll der Song auch bei Radio Charivari laufen und in Kürze hier auf der Website auch als Klingelton zum Download bereit stehen.

Musiker Rainer Amasreiter bei der Übergabe des 60er Liedes an Abteilungsleiter Franz Höhensteiger

U19 startet mit Niederlage nach der Winterpause

2 Mrz

Nachdem man in der Winterpause an einigen Baustellen arbeiten konnte und auch ein Trainingslager in der Türkei absolvierte, stand für die motivierte Rosenheimer U19 nun das erste Spiel an. Man hatte sich viel vorgenommen und wollte unbedingt mit eine Dreier zu Hause in die Punkterunde starten. Der Gegner im Heimspiel war der SSV Jahn Regensburg, die vor dem Spiel auf Tabellenplatz 7 standen.

Gleich zu Beginn der Partie merkte man, dass dieses Spiel mit hohem Tempo von beiden Mannschaften gestaltet wird. Es gab immer wieder Angriffe auf beiden Seiten, die dann auch zu Chancen führten. Die erste große Chance hatten die Hausherren in der 32. Minute durch Sebastian Hölzl, der sich über die rechte Außenbahn durch kombinierte und den Ball aber vor dem Torwart nicht mehr quer legte und somit scheiterte. Das hätte die Führung für die 60er sein können. Auch Regensburg hatte noch einen Pfostenschuss vor der Pause.

Es ging mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In Durchgang zwei entstand dann ein noch offeneres Spiel. Rosenheim war definitiv die aktivere Mannschaft, konnte sich aber nicht belohnen. So nutze der Jahn seine Chance, als Regensburgs Stürmer Paul Hansen von der linken Seite nach innen zog und mit einem sehenswerten Schuss die Gäste in Führung brachte. Die Rothosen gaben aber nicht auf und erhöhten den Druck. In der 74. Minute wurde Michele Cosentino zu Fall gebracht und es gab folgerichtig den Elfmeter für die 60er.

Achitpol Keereerom trat an und scheiterte an Keeper Phillip Böhm. In den Schlussminuten wurde nochmals alles versucht aber es klappte nicht mehr mit dem Ausgleichstreffer. In der 89. Minute noch ein Konter der Regensburger, der zum 0:2 Endstand führte.

Es gilt jetzt den Kopf oben zu halten im Lager der 60er, denn auf diese Leistung kann definitiv aufgebaut werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Rothosen sich für ihre Leistungen belohnen.

Nächstes Spiel am Sonntag, den 08.03.2020 in Deisenhofen um 13:00 Uhr

Aufstellung: Wimmer, Kolb, Hanslmayer, Bachleitner, Hölzl, Maier, Deser (73. Elouafai), Salihu (60. Cosentino), Knauer (66. Kamuf), Keereerom, Schiedermeier

Aufgepasst! Family- und Friends-Aktion bei unserem Partner Jack & Jones

28 Feb

Am kommenden Montag, 2. März findet bei Jack&Jones und VERA MODA im Laden in der Fußgängerzone von 19.00 bis 22.00 Uhr ein geschlossener Ladenverkauf für die große 60er Familie statt. Es gibt 20 % auf alles!

Spieler, Eltern, Geschwister, Funktionäre, Fans, Mitglieder und Freunde sind herzlich eingeladen!

Jugendfußball beim TSV 1860 Rosenheim – Wir suchen dich!

20 Feb

Du bist ausgebildeter Trainer mit min. C Lizenz, hast montags nachmittags Zeit und Lust lernwillige, fußballverrückte Kinder mit deinem Förderttraining zu begeistern?

Dann sollten wir uns unbedingt kennen lernen, denn wir bieten dir einen tollen Job mit Bezahlung als Trainer für unseren Kids Club.