Rückschlag in der Vorbereitung – Keeper Alin Goia schwer verletzt

24 Jan

Seit Beginn der Woche läuft die Vorbereitung des TSV 1860 Rosenheim auf die Rückrunde der Regionalliga Bayern. Das Ziel Klassenerhalt

Es war eine Trainingssituation wie es viele gibt. Bei einer Torschusssituation prallen Keeper Alin Goia und Markus Sattelberger unglücklich zusammen. Goia bleibt schwer verletzt liegen, muss mit dem Notarzt abgeholt werden und direkt ins Rosenheimer Krankenhaus. Diagnose: mehrere Frakturen im Gesicht – Saisonende für den wichtigen Rückhalt der 60er.

„Die Mannschaft und das Umfeld war erstmal geschockt, wir wünschen Alin alles Gute,“ erzählt der Sportliche Leiter Hans Kroneck.

Mit Niklas Pfister und dem in der Winterpause verpflichteten U19 Keeper Lino Volkmer stehen aktuell zwei Keeper zur Verfügung. „Wir wollen nochmal aktiv werden am Transfermarkt, es kann so schnell gehen, wie wir bei Alin gesehen haben“ so Kroneck.

COROX Hallenmasters des TSV 1860 Rosenheim – SB Chiemgau Traunstein siegt bei der U15

29 Dez

Am großen Turniertag des TSV 1860 Rosenheim folgte dem U11 Turnier am Nachmittag das Turnier der U15 Mannschaften.

Die 60er waren mit zwei Teams im Teilnehmerfeld vertreten, erwischten aber einen schlechten Start und insgesamt einen durchwachsenen Tag. Dennoch schaffte es ein Team ins kleine Finale und behielt dort die Oberhand über Arcadia München und sicherte sich einen guten 3. Platz.

Spannend und dramatisch war das Finale. Mit einem tollen Endspurt rettete sich Traunstein ins 7-Meter-Schießen und behielt dort mit 7:6 die Oberhand über den starken SE Eintracht Freising.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Partner COROX für die großartige Unterstützung.

COROX Hallenmasters des TSV 1860 Rosenheim – TuS Raubling siegt bei der U11

29 Dez

Die COROX Hallenmasters haben einen Sieger bei der U11: der TuS Raubling setzte sich im Finale gegen den SB DJK Rosenheim mit 2:0 durch. In der Vorrunde konnten sich die Raublinger bereits ungeschlagen in der Gruppe B vor dem TSV Bernau durchsetzen.

In der Gruppe A siegte der SB DJK Rosenheim vor dem SV 1880 München. Hier belegte der Nachwuchs des TSV 1860 Rosenheim, der mit seiner U10 im Rennen war den dritten Platz in der Gruppe. Im Platzierungsspiel um Platz 5 unterlagen dann die 60er dem DJK Memmingen Ost, so blieb am Ende Platz 6.

Endergebnis:

1. TuS Raubling, 2. SB DJK Rosenheim, 3. 1880 München, 4. TSV Bernau, 5. DJK Memmingen Ost, 6. TSV 1860 Rosenheim, 7. TSV 1880 Wasserburg, 8. SV Nußdorf, 9. FV Oberaudorf

60er aktiv auf dem Transfermarkt – nächstes junges Talent wechselt nach Rosenheim, drei Abschiede stehen an

21 Dez

In der Winterpause öffnet sich noch einmal das Transferfenster und der TSV 1860 Rosenheim ist hier aktiv geworden.

Mit Sam Zander verstärkt mit sofortiger Wirkung ein weiteres junges Talent den Kader der 60er. Zander ist 19 Jahre, Mittelfeldspieler und konnte bisher beim SV Seligenporten in der Bayernliga Nord seine Erfahrungen im Herrenbereich sammeln.

„Ich freu mich auf die neue Herausforderung in Rosenheim. Ich hab von dem Projekt in Rosenheim erfahren. Die Philosophie hier mit vielen jungen Spielern zu arbeiten ist großartig und hat mich gleich begeistert. Wir hatten tolle Gespräche und bin hochmotiviert hier den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen,“ so Zander.

„Sam ist ein talentierter junger Spieler und passt perfekt in unser Anforderungsprofil. Wir freuen uns, dass er sich uns anschließt,“ ergänzt der Sportliche Leiter Hans Kroneck.

Maxi Mayerl gehört unterdessen nicht mehr Kader der 60er. Er will sich künftig stärker um Job und Familie kümmern und kann den großen Aufwand in der Regionalliga nicht mehr leisten. Mayerl wechselt zurück in seine Heimat zum ASV Kiefersfelden.

Auch Stürmer Mike Neumeier verlässt Rosenheim. Sein Ziel ist noch unbekannt.

Fathi Eminoglu wechselt zum Kooperationspartner Sportbund Rosenheim zurück und wird dort seine Erfahrung auch für die Weiterentwicklung der Kooperation einbringen.

Die 60er starten am 18. Januar in die Vorbereitung für die Rückrunde. Den letzten Feinschliff holt sich die Mannschaft dann Mitte Februar bei ihrem einwöchigen Trainingslager in der Türkei. Als Auftaktgegner nach der Winterpause erwarten die Rosenheimer dann am 7. März den 1. FC Nürnberg zwei zum ersten Heimspiel im Jahnstadion.

„Wir setzen weiter auf unsere Jugend“ – 60er verlängern Verträge mit „jungen Wilden“

20 Dez

Sattelberger, Merdan und Albrich langfristig an den Verein gebunden

Die 60er setzen ein klares Zeichen für ihren Weg und haben die Verträge der „jungen Wilden“ Markus Sattelberger, Yannick Albrich und Adel Merdan bis 2023 verlängert.

„Für mich wars ganz klar hier zu verlängern. Wir dürfen uns hier Schritt für Schritt weiterentwickeln, bekommen unsere Einsatzchancen. Ich bin sehr gern Teil dieses Wegs und der Teil der 60er Familie“ sagt Markus Sattelberger mit seinen 19 Jahren.

Es ist mein erstes Jahr im Herrenbereich, die Umstellung war enorm vom Jugendfußball zum Erwachsenenfußball. Vor allem physisch muss ich mich weiterentwickeln. Wir werden hier super unterstützt und begleitet. Ich finde wir sind auf einem richtig guten Weg,“ ergänzt der ebenfalls 19 jährige Yannick Albrich.

Der 20jährige Adel Merdan ist bereits in seiner zweiten Saison in der Regionalliga Bayern, nach einer schweren Verletzung kommt auch er immer besser in Schwung und kann sich in dieser Liga beweisen.

„Wir setzen auf unsere eigenen Jungs. Gehen unseren Weg konsequent weiter junge talentierte Spieler zu entwickeln. Hier passt unsere Kooperation mit der SpVgg Unterhaching perfekt, es gibt einen intensiven know-how Austausch. Wir sind die Anlaufstelle Nummer 1 in der Region für alle jungen Talente“, so der sportliche Leiter Hans Kroneck.

Die Entwicklung im Jugendbereich der 60er ist absolut positiv. Sowohl die Qualität der Ausbildung als auch die hohen Ligen im Jugendbereich lassen noch spannende Entdeckungen in den nächsten Jahren zu.